rocola-slider

Saattiefe

Grundsätzlich soll die Saattiefe so flach wie möglich und so tief wie nötig sein. Vor allem aber ist eine gleichmäßige Tiefenablage unbedingt erforderlich, um einen gleichmäßigen Aufgang und damit eine gleichmäßige Bestandsentwicklung, geschlossene Abreife und ausgeglichene Sortierung zu gewährleisten. Als optimal hat sich in Exaktversuchen je nach Bodenart eine Ablagetiefe von 1,5 – 2,5 cm herausgestellt. Der arbeitswirtschaftlich notwendige Einsatz von Herbiziden erfordert oft eine Mindestablagetiefe von 2 cm, wobei 2,5 cm nach Möglichkeit nicht überschritten werden sollten.