rocola-slider

Fruchtfolge

Die Zwiebel ist grundsätzlich selbstverträglich. Anbausünden, vor allem hinsichtlich einer zu engen Stellung in der Fruchtfolge, führen allerdings durch das Auftreten schwer bekämpfbarer, bodenbürtiger Krankheiten wie Mehlkrankheit, Fusarium, Nematoden, rosa Wurzelfäule u.ä. bald zu einem bösen Erwachen, wie verschiedene Beispiele heute bereits zeigen (vgl. Pflanzenschutz). Grundsätzlich soll ein Fruchtfolgeabstand von 4, besser 5 Jahren eingehalten werden.

Als Vorfrucht ist Getreide vor Zwiebeln als sehr positiv einzustufen. Ebenfalls kann die Folge auf Kartoffeln und Zuckerrüben empfohlen werden. Weniger geeignet sind Mais und Leguminosen sowie frisch umgebrochenes Grasland, welches das erste Mal in Kultur genommen wird.