rocola-slider

Aussaat

AUSSAAT SAATGUT

Der Landwirt kann heute in der Regel auf Saatgut höchster Qualität hinsichtlich Keimfähigkeit und Triebkraft zurückgreifen. Es ist unbedingt darauf zu achten, daß optimal gebeiztes Saatgut zum Einsatz kommt. Wobei zum einen die Funktion moderner Präzisionssämaschinen, z.B. durch Abrieb sowie Mängel in der Rieselfähigkeit u.a. nicht beeinträchtigt werden darf, zum anderen aber dem einzelnen Korn ein größtmöglicher Schutz gegen Krankheitserreger geboten wird (vgl. agricoat).

 

samen1

I – Samen der Küchenzwiebel im Längsschnitt

Sa – Samenschale

N .Nährgewebe

II – Isolierter Keimling

Co – Der Schneckenförmig aufgerollte Kotyledo

K – Sprossknospe

W – Wurzelanlage mit Wurzelhaube

 

Das Tausendkorngewicht (TKG) liegt im Mittel um 4 g, entsprechend ca. 250.000 Korn/kg. Das einzelne Saatkorn selber ist 0,3 – 0,4 mm groß, sehr hart, dreikantig und meistens zwischen den Kanten geschrumpft (s. Abbildung).

Wichtige Entwicklungsstadien der Säzwiebel:

 

samen2

Saatkorn
nach der Saat

samen3

Keimling
„Bügelstadium“ nach der unterirdischen Keimung durchstösst das Keimblatt als „Bügel“ die Bodenoberfläche.

samen4

1. Blatt
Peitschenstadium, das erste Blatt bildet sich, und die Keimblattspitze beginnt abzusterben

samen5

Ende Keimblatt
Nach Erscheinen des 3. Blattes stirbt das Keimblatt vollständig ab.

 

samen6

4. Blatt
„Porreestadium“, der Schaft verdickt sich, und bei Erscheinen des 4. Blattes beginnt das 1. Blatt abzusterben

samen7

Ende 1. Blatt
Fortschreitendes und schliesslich endgültiges Absterben des 1. Blattes. Bei Erscheinen der Blätter 5, 6 und 7 spreizt sich das 2. Blatt zunehmend vom Schaft weg.

samen7

Beginn Bulbenbildung
Während die Blätter 8-13 sich entwickeln, sterben Blatt 2 und 3 ab. Gleichzeitig beginnt die Zwiebelbildung, und die Pflanze erreicht maximale Höhe und Laubwüchsigkeit.

 

samen9

Bulbenbildung
Die vegetative Phase beginnt abzuschliessen. Blatt 4, 5 und 6 sterben ab, und die Blattspitzen beginnen zu vertrocknen. Einige Blätter knicken durch ihr Eigengewicht; die Grösse neugebildeter Blätter nimmt ab. Die Zwiebel wird erkennbar, und die Schale beginnt sich zu verfärben.

samen10

Laubumlegen
Die vegetative Phase wird endgültig abgeschlossen. Der Hals beginnt einzuziehen und wird weich. Das Laub fällt um und beginnt abzusterben. Die Zwiebel hat ihre endgültige Grösse erreicht.

samen11

Zwiebelreife
Das Laub ist vollständig eingetrocknet, der Hals eingezogen und die Schale ausgefärbt.

 

Anmerkung: Selbstverständlich erreichen in einem Praxisbetrieb nicht alle Pflanzen zur gleichen Zeit das entsprechende Stadium. Diese gilt als erreicht, wenn der weitaus überwiegende Teil der Pflanze sich entsprechend entwickelt hat.

 

Nach Ch. REY et al. 1974 Revue Suisse de vitculture, aboculture, horticulture; Vol. V9 No. 3, 101-104